Foto: Teams bei Therapiehundeprüfung im November 2015
Foto: DRK Therapiehunde

Ausbildung zum Therapiehundeteam

Im Rahmen der Ausbildung wird auch ein praktischer Teil mit u.a. Besuch von Behinderten- und Seniorenheimen durchgeführt. Die Prüfung wird nach den Richtlinien der Delta-Society von zwei Bewertern abgenommen.

Teilnehmerkreis

Interessierte DRK-Mitglieder mit eigenem Hund

Voraussetzungen

  • Der Hund ist mindestens 2, aber höchstens 7 Jahre alt
  • Bestandener Therapiehunde-Eingangstest
  • Rotkreuz-Einführungsseminar
  • Erste Hilfe Kurs nicht älter als 2 Jahre
  • Haftpflichtversicherung für Hunde
  • Tierärztliches Gesundheitszeugnis
  • Sehr guter Grundgehorsam des Hundes auf dem Niveau einer Begleithundeprüfung
  • Der Hundeführer muss volljährig sein und gewillt sein unentgeltliche Einsätze zu leisten
  • Bereitschaft zur Fortbildung

Bildungsurlaub

Leider ist die Anerkennung als Bildungsurlaub durch die Arbeitgeber nicht möglich.
Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.

Ausbildung

Die Ausbildung zum Therapiehundeteam ist in vier Teile unterteilt:

Die jeweils aktuellen Termine erfahren Sie hier

Zweithunde

Das Modul II ist auch für die Ausbildung von “Zweithunden” geeignet. Bei Interesse bitte über das Formular Kontakt mit uns aufnehmen.

Hier können Sie sich als Interessent registrieren.

Unterlagen des DRK Landesverbandes Hessen

1503399184194

Ansprechpartner

Frau
Birgit Skjeldal

Telefon (06 03 1) 60 00 - 0

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Landesfachberaterin Besuchs- und Therapiehunde DRK LV Hessen

Bitte nennen Sie uns in E-Mail-Anfragen auch Ihren Wohnort