Foto: pixabay.com

Wenn ein Hund kommt, um Menschen zu helfen

Was sind die Aufgaben von Therapiehunden? Wie werden sie beim Roten Kreuz ausgebildet? Diese Fragen und viele andere beantwortet Therapiehunde-Expertin Birgit Skjeldal am Dienstag, 23. Januar, 19.30 Uhr.

Das DRK Bad Vilbel lädt ins Kulturforum nach Dortelweil zu dem Vortrag über die ehrenamtliche Arbeit der DRK-Therapiehundeführer ein.

Skjeldal wird ihren Hund Püppi mitbringen und auch über ihre Arbeit und ihr Team berichten können. Ein DRK Therapiehundeteam besucht beispielsweise pflegebedürftige Senioren, Menschen mit Behinderungen, Kindergärten und Schulen. Hilfreich sind diese Hunde auch oft bei dementen Personen oder auch bei Menschen, die unter Depressionen leiden.

»Diese Arbeit ist sehr wichtig und hilfreich für viele Personengruppen, möchte ich nicht nur DRK intern, sondern auch Interessenten aus der Bevölkerung zu diesem Termin einladen«, wirbt Silke Zuschlag vom DRK Bad Vilbel.

Sie bittet die Interessenten, die zum Vortrag kommen möchten, sich vorab anzumelden. Telefon: 01 73/6 66 18 59, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.